Emily ist vorrübergehend gestorben.
  Startseite
    Rabenherz
    Raben.worte
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   ---> PETA2 <---
   M.ein.Wort
   *Zancarah*
   - RPG-Forum -

Webnews



http://myblog.de/rabenherz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mist.

Kaputt. Meine Internetverbindung. Mist. Ich kann von meinem Pc nicht mehr bloggen. Doppelmist. Auf meinem Pc sind die weiteren Emily-Teile gespeichert. Wenn der also nicht bald wieder geht, werde ich das ganze anders machen müssen. Um hier regelmäßig kleine Emily-Gedanken-Bröckchen hinschmeißen zu können. Mal sehen.

lg

Rabenherz 

15.3.07 20:28


Werbung


[3] Hallo, hier ist wieder Emily.

 

Ich habe geträumt. Einen sehr schönen Traum. Ich war oben, ganz hoch oben. Und um mich herum waren Wolken und Himmel. Sonst nichts. Keine anderen Leute, keine Häuser, keine Straßen, keine Autos. Gar nichts. Ich bin geflogen, der Wind hat mir ins Gesicht gepustet. Als ich auf meine Nase geschielt habe, also die Stelle, an der normalerweise meine Nase ist, da habe ich keine Nase sondern einen langen, schwarzen Schnabel gesehen. Aber ich habe mich nicht erschrocken oder so. Es ist schließlich ganz normal, wenn man plötzlich statt einer Nase einen Schnabel hat und oben im Himmel rum fliegt. Naja, für mich jedenfalls. Wieso auch nicht?

Der Schnabel war viel schöner als meine Nase. Die ist nämlich klein und knubbelig und steht ein bisschen nach oben. Wie eine Schweinchennase. Aber der Schnabel war schön. Sehr grade und vorne spitz. Und oben drauf waren zwei kleine Löcher. Durch die habe ich geatmet. Schnabel-Nasenlöcher also. Und so bin ich dann rum geflogen. Ich weiß nicht wohin ich geflogen bin, aber irgendwie wusste mein Nasen-Schnabel schon in welche Richtung er wollte.

Als ich aufgewacht bin, war alles sehr komisch. Ich lag auf einmal wieder in meinem Bett, obwohl ich da doch gar nicht hingehörte. Und dann war auch noch der Schnabel weg. Dabei hätte ich ihn wahnsinnig gerne behalten. Ich fand ihn wirklich hübsch. Irgendwie war ich so enttäuscht darüber, dass ich nicht mehr flog und dass ich auch noch meine komische, hässliche Nase wieder hatte, dass ich erst einmal ein bisschen geweint habe. Aber davon ist der Schnabel auch nicht wieder gekommen und der Himmel schon gar nicht.

Mist. Vielleicht ein anderes mal. Hoffentlich.
Ich geh dann mal wieder. Emily.

11.3.07 20:35


[2] Hallo, ich bin es wieder. Emily.

 

Mein Kind wird Esmeralda heißen. Oder Amélie. Oder Samantha. Emily geht nicht. So heiße ich schließlich schon. Außerdem lasse ich mich umbenennen, sobald ich achtzehn bin. Als ich das meinen Eltern erzählt habe, sind sie wütend geworden und haben gesagt ich solle aufhören so einen Schwachsinn zu reden. Sie sagen, ich soll lieber für die Schule lernen, als hier rum zu spinnen. Also habe ich ihnen das mit meinem eigenen Kind besser nicht erzählt. Ich werde eine Tochter bekommen. Jungs sind nämlich doof. Und die Namen sind Mädchennamen.

Anna habe ich heute auch erzählt, dass ich jetzt Emily heiße. Sie hat gelacht und gesagt, ich sei witzig, wie sie es immer tut, wenn ich ihr von meinen Ideen erzähle. Und dann hat sie den anderen von meiner Idee erzählt. Und die haben gelacht. War ja klar. Anna sagt, sie würden es witzig finden. Ich weiß, dass ich es bin, den sie lustig finden. Oder besser gesagt lächerlich. Ich kann es an ihren Blicken sehen. Eben diese Blicke, die man von oben herab zugeworfen bekommt und die einen dann unter sich begraben.

Ich glaube, Anna nimmt nicht ernst was ich sage. Jdenfalls hat sie mich weiterhin Julia genannt. Oder Juuuulchen. So wie sie das immer tut. Das "u" ganz lang gedehnt, sodass man immer Angst hat es könnte zerreißen. Julchen ist fast noch schlimmer als Julia. Das ist das gute an dem Namen Emily. Da gibt es keine Verniedlichung von. Emilychen sagt keiner.

Ich muss sagen, dass mir mein neuer Name immer mehr gefällt. Er sieht auch geschrieben sehr schön aus. Emily, Emily, Emily. Wunderschön. Viel besser als Julia.
Bis bald. Emily.

7.3.07 17:21


[1] Hallo, hier ist Emily.

 

Naja, eigentlich heiße ich Julia. Aber Julias sind normalerweise doof und es gibt zu viele von ihnen. Ich mag den Namen nicht. Er passt auch gar nicht zu mir. Der Name ist einfach, es gibt ihn einige tausend Male auf der Welt und mich gibt es nur einmal. Deshalb will ich auch einen einzigartigen Namen. Und genau deshalb heiße ich auch Emily. Nicht Julia. So ein Blödsinn. Gut, da steht aber Julia in deinem Schülerausweis drin könnte man sagen. Trotzdem heiße ich nicht so. Nur für die anderen heiße ich so. Für mich bin ich Emily. Julias gibt es genug auf der Welt. Genauso wie Annas, Lisas und so.

Allein in meiner Klasse sind zwei Annas und eine Lisa. Anna eins und Anna zwei. Und noch zwei andere Julias. Julia eins, Julia zwei und Julia drei werden wir manchmal genannt. Ich bin Julia drei. Haha. Ein trockenes Lachen. Das ist einfach nur dämlich. Julia drei. Also wirklich. Als wären wir alle gleich. So ein Unsinn. Obwohl meine Eltern wahrscheinlich wollen, dass ich bin wie die anderen. Deshalb haben sie mich auch Julia genannt. Sie streiten das zwar ab, aber ich bin fest davon überzeugt. Sie sagen, sie mochten den Namen, deshalb heiße ich so. Aber ich glaube ihnen nicht. Vielleicht wollten sie mich auch einfach nur ärgern mit dem Namen. Was weiß ich denn.

Übrigens, ich bin zwölf Jahre alt. Also eigentlich zwölf einhalb. Ungefähr. Noch fünf Monate und eine Woche, dann werde ich dreizehn. Wobei es mir eigentlich egal ist, dass ich Geburtstag habe. Ich feier ihn sowieso nicht. Mit wem auch? Mit den komischen Leuten aus meiner Klasse, die alle gleich sind?

Alle außer Anna. Also Anna zwei. Anna eins ist doof. Findet Anna zwei leider nicht. Trotzdem ist Anna zwei meine Freundin. Die einzige die ich habe. Sie ist schließlich auch die einzige, die nicht so ist wie die anderen. Aber Anna ist auch nicht so wie ich. Ich bin wohl anders-komisch. Sagen zumindest die Anderen. Außer Anna. Anna sagt ich bin witzig. Wobei ich mich selbst nicht sonderlich witzig finde. Aber auch nicht komisch. Anna hingegen ist anders-beliebt. Fast alle mögen Anna und Anna mag fast alle.

Ich nicht. Ich bin Emily, ich bin anders, ich bin einzigartig.
Auf Wiedersehen, hier geht Emily.

 

 

 

Das ist also der Anfang. Der Anfang, der wohl nicht viel sagt. Und denoch bitte ich um Komentare. Falls es jemand ließt. Und ich hoffe doch, dass es jemand ließt. ^^

lg

Rabenherz

4.3.07 20:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung